Ostern

Na , nun liegt auch das sehr späte Osterfest 2011 hinter uns. 2008 war es ja mit dem 23.3. sehr zeitig , und nun das zweite Extrem innerhalb von nur 3 Jahren. Wie wird das Osterfest eigentlich berechnet und wie oft fällt es auf die verschiedenen Tage ?

Das will ich hier versuchen zu erläutern. Ostern fällt immer auf den 1. Sonntag nach dem Frühlingsvollmond. Folglich muß man schauen, wann ist Frühlingsanfang, was gewöhnlich am 20.3. bzw. 21.3. der Fall ist. Danach gilt es abzuklären, wann der nächste Vollmond stattfindet, was widerrum innerhalb von 29-30 Tagen der Fall sein wird. Der darauffolgende Sonntag ist der Ostersonntag. Davon ausgehend ergeben sich insgesamt 35 Tage, an denen Ostern stattfinden kann. Vom 22.März bis zum 25. April.

Dabei muss man unter Umständen bis auf die Minute genau rechnen, um das Osterdatum zu bekommen. So war Frühlingsanfang im Jahr 2008 am  Donnerstag , dem 20.3. , Vollmond am Freitag 21.3.  und folglich am 23.3. dann schon Ostersonntag. Im Jahr 2011 war am 21.3. Frühlingsanfang. Da aber bereits am 19.3. Vollmond war , mussten wir noch mal rund 29,5 Tage warten , bis zum nächsten Vollmond. Der kam dann am 18.4. , ein Montag. Somit konnte erst am 24.4. Ostern begangen werden.

Im Jahr 2038 findet das späteste Osterfest statt,was möglich ist, am 25.4.  Frühlingsanfang ist dann am 20.3. , ein Samstag. Da am Tag darauf Sonntag ist und Vollmond, müssen wir auch hier nochmal rund 29,5 Tage warten bis zum nächsten Vollmond , der dann am Montag, den 19.4. endlich eintritt. Und damit steht dem Osterfest am 25.4. nichts mehr entgegen. Unter Umständen kann es auch zu einer sogenannten Osterparadoxie kommen. Dann stimmt das nach den kirchlichen Regeln berechnete Osterfest nicht mit den korrekten astronomischen überein. Das ereignet sich aber sehr selten. Zuletzt gab es das 1974, 2045 wird das wieder der Fall sein.

Zum Schluss noch die Ostertage ab 2011 und die Verteilung der einzelnen Tage , so das man schauen kann , wann wieder mal ein bestimmtes Datum auf Ostern fällt.

Ostern ab 2011:

2011     24.4.
2012     08.4.
2013     31.3.
2014     20.4.
2015     05.4.
2016     27.3.
2017     16.4.
2018     01.4.
2019     21.4.
2020     12.4.
2021     04.4.
2022     17.4.
2023     09.4.
2024     31.3.
2025     20.4.
2026     05.4.
2027     28.3.
2028     16.4.
2029     01.4.
2030     21.4.
2031     13.4.
2032     28.3.
2033     17.4.
2034     09.4.
2035     25.3.
2036     13.4.
2037     05.4.
2038     25.4.
2039     10.4.
2040     01.4.

Die Osterdaten in Reihenfolge und wann sie wieder eintreten:

22.3.     2285,2353,2437,2505,2972,3029
23.3.     2160,2228,2380,2532,2600,2752
24.3.     2391,2475,2695,2847,2999
25.3.     2035,2046,2103,2187,2198,2266
26.3.     2062,2073,2084,2119,2130,2141
27.3.     2016,2157,2168,2214,2225,2236
28.3.     2027,2032,2100,2179,2184,2247
29.3.     2043,2054,2065,2111,2116,2122
30.3.     2059,2070,2081,2092,2127,2138
31.3.     2013,2024,2086,2097,2143,2154
01.4.     2018,2029,2040,2108,2170,2181
02.4.     2051,2056,2113,2124,2265,2271
03.4.     2067,2078,2089,2135,2140,2146
04.4.     2021,2083,2094,2151,2162,2173
05.4.     2015,2026,2037,2048,2105,2167
06.4.     2042,2053,2064,2110,2121,2132
07.4.     2075,2080,2137,2148,2205,2216
08.4.     2012,2091,2159,2164,2227,2232
09.4.     2023,2034,2045,2102,2175,2186
10.4.     2039,2050,2061,2072,2107,2118
11.4.     2066,2077,2088,2123,2134,2145
12.4.     2020,2093,2099,2150,2161,2172
13.4.     2031,2036,2104,2183,2188,2245
14.4.     2047,2058,2069,2115,2120,2126
15.4.     2063,2074,2085,2096,2131,2142
16.4.     2017,2028,2090,2147,2158,2169
17.4.     2022,2033,2044,2101,2112,2174
18.4.    2049,2055,2060,2106,2117,2128
19.4.     2071,2076,2082,2133,2139,2144
20.4.     2014,2025,2087,2098,2155,2166
21.4.     2019,2030,2041,2052,2109,2171
22.4.     2057,2068,2114,2125,2136,2204
23.4.     2079,2152,2220,2671,2744,2823
24.4.     2011,2095,2163,2231,2383,2467
25.4.     2038,2190,2258,2326,2410,2573

Das dürfte für einen ersten Überblick reichen.

MP

2 Antworten zu Ostern

  1. Günther Faust schreibt:

    Hallo Marco,

    ich bin fast 80 Jahre alt und hoffe dass dir das „du“ nicht missfällt.

    Zur Sache: Ich habe mir in den 80iger Jahren ein Kalenderprogramm in „Quickbasic“ geschrieben. Darin ist auch eine „Feiertagsroutine“ implementiert. Damit kann ich die Feiertage von 1583 bis 3267 abrufen.
    Ich habe deine Werte auf der Seite „https://astromarco.wordpress.com/mond/ostern/“ benutzt, um mein Programm auf die Ausnahmen zu testen.
    Es ergab sich kein Unterschied.
    Die Programmroutine war auch irgendwo neben Programmierungen andere mit mit meine Namen veröffentlich. Leider finde ich diesen Eintrag nicht. Ich habe das Jahr 3267 als Grenze genommen, weil ich irgendwo gelesen habe, das im Jahr 3268 die „Julianische Ära “ endet. Demnach sollte dann wohl eine Kalenderänderung kommen.
    Als gewesener Bergmann reicht mir aber mein Programm. Ich hoffe nur, dass es weiteren Prüfungen stand hält.

    Freundliche Grüße
    Günther Faust

    • astromarco schreibt:

      Hallo Herr Faust. Danke für die netten Zeilen, das du geht natürlich in Ordnung. Ich bin zwar erst 47 , aber nutze auch mal das du, wenn es nix ausmacht. Früher habe ich auch viel solche Sachen programmiert, es gab ja auch keine Programme in diese Richtung. Heute ist das alles viel leichter. Ist aber schön, wenn deine Werte mit meinen übereinstimmen. Danke für das Interesse an meinem Blog.
      Beste Grüße und weiterhin viel Gesundheit.
      Marco Peuschel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s