Beobachtung der Sonnenfinsternis vom 20.3.2015

Hallo Astrofreunde !
Was war das für eine Woche. Meteorit über Deutschland, Polarlichter am Dienstag und am Freitag die Sonnenfinsternis am Vormittag unter perfekten Bedingungen. Die Wettervorhersagen für mich im Vogtland tendierte bereits 10 Tage zuvor in Richtung problemlos. 10 Tage sind natürlich eine lange Zeit für eine Vorhersage, aber mit kleinen Schwankungen zwischendurch hat die Vorhersage gehalten. Nach langer Zeit konnte ich somit wieder einmal eine Sonnenfinsternis von Deutschland aus in meinem Wohnort stressfrei beobachten. Die letzte , vom 4.1.2011, war ja für mich ein Reinfall, obwohl ich damals 200 km nach Norden gefahren bin , aber der Nebel hatte die Oberhand.

Diese Woche war es einfach. Auto packen, an den Stadtrand fahren ( 2km ) , eine schöne große Wiese aussuchen und aufbauen. Zum Glück lag kein Schnee mehr, was hier auf 750m Höhe um diese Zeit nicht selbstverständlich ist.20150320_093743

Zum Einsatz kamen ein ETX 90/1250 mit Glassonnenfilter mit angedockter Canon 650D .
20150320_100940Außerdem eine Canon 350D mit 300 mm Teleobjektiv und Bader Sonnenfilterfolie. Diese habe ich konstant mit ISO 100 und einer Belichtung von 1/400s belichtet. Um die Bilder nicht zu verwackeln, habe ich hier einen Infrarotfernauslöser benutzt. An der Canon 650D kam eine Kabelfernbedienung zum Einsatz. Alle Bilder habe ich auch hier konstant belichtet. Bei ISO 100 reichte, auf Grund des Sonnenfilters, eine Belichtung von 1/10s aus.Somit war ich startbereit.Marco mit SoFi Brille Den ersten Kontakt konnte ich mit dem ETX nicht perfekt aufnehmen , da die Nachführung des Fernrohres nicht funktionierte. Man glaubt gar nicht, wie schnell die Minuten bei solchen Problemen vergehen. Aber es ging alles gut.Hier die Auswahl an Bildern, die ich mit dem 300 mm  Tele gemacht habe. Man kann sehr gut erkennen, das zur Mitte hin die Belichtung gepasst hat, bei den anderen Bildern hätte noch etwas kürzer belichtet werden können.
2015-03-20_00001 2015-03-20_00002 2015-03-20_00003 2015-03-20_00004 2015-03-20_00005 2015-03-20_00006 2015-03-20_00007 Mit dem ETX lässt sich natürlich „mehr“ herausholen. Ein einziger Sonnenfleck auf der Sonne erleichterte zudem das scharfstellen. Hier eine Auswahl von 100 Bildern.
2015-03-20_00001 (2) 2015-03-20_00002 (2) 2015-03-20_00003 (2) 2015-03-20_00004 (2) 2015-03-20_00005 (2) 2015-03-20_00006 (2) 2015-03-20_00007 (2)Interessant war der Umstand, das zum Maximum , bei mir um 10:44 MEZ , das Licht etwas dämmrig wurde und neben einem kalten Wind auch die Temperatur spürbar sank. Insgesamt eine perfekte SoFi , die bei mir  von 9:34-11:54 dauerte. Wettertechnisch hatten wohl die meisten in Deutschland Glück mit dem Wetter, wie die Satbilder zeigen.
1426861204509

 

 

 

 

 

 

1426861289301

Das war es dann mit Sonnenfinsternissen in Deutschland in diesem Jahrzent. Die nächste partielle folgt erst am 10.6.2021. Das nächste Jahrzent bringt für Deutschland nicht weniger als 8 partielle Sonnenfinsternisse, wobei die vom 12.8.2026 am besten zu sehen sein wird, denn dann werden über 80% der Sonne bedeckt. Die Finsternis ist übrigens total auf Mallorca !!!

Zum Schluß noch etwas Statistik. Das eine Sonnenfinsternis zum Frühlingsanfang stattfindet, das gab es zuletzt am 20.3.1681 ! Diese war damals ringförmig-total.  Bis zum nächsten „Fall“ müssen wir nicht allzu lange warten, denn am 20.3.2034 wird es dann wieder eine totale Sonnenfinsternis sein.

MP

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Finsternisse, Mond, Sonne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Beobachtung der Sonnenfinsternis vom 20.3.2015

  1. Pingback: Live-Blog zur Sonnenfinsternis am 20. März 2015 | Skyweek Zwei Punkt Null

  2. Paul schreibt:

    Ich war am diesen Tag mit der ganzen Schule unten bei der alten Sporthalle, um die Sonnenfinsternis zu beobachten. Obwohl die Wetteraussichten ein Tag vorher gut waren, ist von Wetter her was dazwischengekommen, denn an den SoFi-tag war fetter Nebel und so konnte ich nichts sehen, aber am 4.1.2011 durfte ich das Spektakel per Wolkenlücken doch abpassen. das war echt gut, obwohl sich die tiefste Phase hinter Wolken abspielte. Die MoFi von 28.9.2015 hatte ich erfolgreich beobachten können, obwohl ich Nebel erwartet hatte und sowieso waren die Wetteraussichten gut gewesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s