Die Sonnenfinsternis vom 13.11./14.11.2012

Diese Sonnenfinsternis wird wieder zahlreiche Schaulustige nach Down Under bringen. Zahlreiche Beobachter werden dabei im Küstenort Cairns ihre „Zelte“ aufschlagen und auf bestes Wetter hoffen, wenn am 14.11. ( Ortszeit Australien) früh morgens für gut 2min die Sonne dort verfinstert wird. Hier soll es aber um ein paar statistische Angaben zum Saroszyklus 133 gehen, dem diese Sonnenfinsternis angehört. Die Finsternisse in diesem Saroszyklus ereignen sich entsprechend der Sarosnummer im aufsteigenden Knoten des Mondes. Das heißt, die erste Finsternis in diesem Zyklus begann als partielle Erscheinung am Nordpol. Fortan bewegt sich der Halbschatten nun in Richtung Äquator und weiter Richtung Südpol, wo als letztes eine kleine partielle Sonnenfinsternis diesen Saroszyklus beendet.

Aber der Reihe nach. Der Saros begann am 13.07.1219. Die partielle Finsternis hatte eine Magnitude von 0,0308. Dem Saros 133 gehören insgesamt 72 Sonnenfinsternisse an, von dem 19 partiell sind, 6 sind ringförmig, 46 sind total und 1x ereignet sich eine ringförmig/totale Finsternis. Diese Hybridfinsternis, wie sie auch genannt wird, ereignete sich bereits am 24.01.1544.

1544-01-24

Das Zentrum lag damals auf 16,0° Ost und 49,7° Nord, so das ein Streifen davon auch den äußersten Südosten von Deutschland streifte. Die Städte Reit im Winkl und Inzell lagen auf deutscher Seite innerhalb des Schatten’s, in Österreich unter anderem Salzburg und Innsbruck. Das Ereignis der Totalität dauerte damals aber nur 16s. Hybridfinsternisse ereignen sich oft in der Zeit des Überganges von den ringförmigen zu den totalen Finsternissen. So war es auch hier. Die „Vorgängerfinsternis“ war für 7s ringförmig und damit auch die kürzeste ringförmige in diesem Saros. Die „Nachfolgerfinsternis“ von 1544 war die totale Finsternis vom 03.02.1562, die auch hier mit einer Totalität von nur 41s die kürzeste totale Finsternis im Saros aufweisen kann. Die längste totale Erscheinung dauerte immerhin 6m50s und fand bereits am 07.08.1850 statt. Der Schatten lief damals komplett über den Pazifik und nur Hawaii lag als Festland innerhalb der Kernschattenzone. Lediglich die Südhälfte der Südinsel blieb außerhalb des Kernschatten.

1850-08-07

Im späteren Verlauf ( nach der Finsternis von 1544 ) wanderte der Kernschattenbereich immer weiter nach Süden und überquerte noch 2x Deutschland. Beide Ereignisse fanden im Saros erstaunlicherweise hintereinander statt. Zunächst gab es 12.05.1706 eine Finsternis, bei der unter anderem die Städte München, Augsburg, Stuttgart und Dresden vom Schatten getroffen wurden.

1706-05-12

Gut 18 Jahre später wanderte dieser abermals über Deutschland. Diesmal waren die Bedingungen aber schlechter, denn die Finsternis endete global in Italien, so das am 22.05.1724 die verfinsterte Sonne bereits tief am Horizont stand. In Freiburg im Breisgau dauerte die Totalität noch 1m40s. Das Maximum lag bei 4min 33s und konnte im kanadischen Bundesstaat Ontario beobachtet werden.

1724-05-22

Der Saros 133 wanderte übrigens schon einmal über den australischen Kontinent. Am 21.09.1922 gab es eine totale Sonnenfinsternis, die quer von der West zur Ostküste verlief und an der Westküste eine Totalität von 5m19s erzeugte.

1922-09-21

An der Ostküste blieben dann immer noch 3m23s übrig. Und es ist auch nicht das letzte mal, das der Schatten des Saros 133 den australischen Kontinent besucht. Schon die Nachfolgefinsternis in diesem Saros, die am 25.11.2030 folgt, wird Australien überqueren.

2030-11-25

Der Schatten wird knapp nördlich von Adelaide die Küste erreichen, eine Totalität von 2m02s haben, und dann endet die Finsternis auf dem australischen Kontinent knapp nördlich von Brsibane, wo bei tief stehender Sonne diese noch für 1m30s bedeckt wird. Bei der Finsternis vom 17.12.2066 trifft der Mondschatten knapp südlich von Perth ganz kurz auf das Festland.

2066-12-17

Die Stadt Albany liegt noch innerhalb der Kernschattenzone und kann sich über 1m50s Totalität freuen. Dann dauert es eine Weile, bis am 21.02.2175 der Schatten widerrum nach Australien kommt. Diesmal wandert er von Südwest nach Nordost.

2175-02-21

Der erste Landkontakt liegt auf halben Weg zwischen Perth und Adelaide, ohne das diese im Schatten liegen. Nördlich von Cairns wird der Schatten das Festland wieder verlassen. Cairns entgeht hier der Totalität. Nach einer weiteren längeren Pause wird der Nordteil von Australien in den Genuß der Totalität kommen.( 28.04.2283 ) Der Schatten trifft knapp südlich von Darwin auf’s Land und wandert weiter bis zum Gebiet nördlich von Cairns.

2283-04-28

Cairns bleibt wieder außerhalb der Kernschattenzone, nördlich davon reicht es noch für 1m42s Totalität. Zum letzten Mal in diesem Saros kommt am 31.5.2337 der Schatten des Saros 133 nach Down Under. Bei immer tiefer stehender Sonne findet der erste Landkontakt knapp südlich von Albany statt. Die Stadt Port Augusta liegt perfekt auf der Zentrallinie und kann mit 2m22s punkten. Der Schatten macht dann einen Bogen in Richtung Hauptstadt Canberra, das bei 12° Sonnenhöhe eine Totalität von 1m47s erleben darf. Dann geht’s wieder auf Wasser und in der Tasmanischen See endet bereits global die Phase der Totalität.

2337-05-31

Einen Rückblick erlaube ich mir noch an dieser Stelle. Die Vorgängerfinsternis vom 13.11.2012 fand am 3.11.1994 statt. Der Schatten überquerte den südamerikanischen Kontinent und ich selbst habe damals keine Kosten und Mühen gescheut, nach Paraguay zu fliegen und dieses Naturschauspiel unter perfekten Bedingungen zu beobachten. So gesehen ist es schon erstaunlich, wie schnell die Zeit innerhalb des Saroszyklus vergeht. Die letzte Finsternis in diesem Saros wird am 05.09.2499 eine kleine partielle Finsternis am Südpol mit einer Magnitude von 0,0340 hervorbringen. ( Alle Angaben zu den Finsternissen haben die @NASA als Quelle )

MP  

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s