Indien plant Marsmission im Jahr 2013

HBFhJNLn Pxgen r 300xA Indien schickt am heutigen 9. September bereits zum 100. Mal eine Rakete ins All. An Bord ein europäischer Satellit. Ebenso an Bord ein kleiner japanischer Testsatellit. Indien ist noch nicht lange im Raumfahrtprogramm tätig, hat aber ehrgeizige Pläne . Die Trägerrakete vom Typ PSLV-C21 gilt als Arbeitspferd, hat sie doch bereits 1980 ihren ersten Start absolviert. In den letzten Jahren beförderte man Satelliten des Insat-Programms ins All. 10 davon sind noch im Betrieb. Weitere Objekte waren 12 noch aktive Erkundungssatelliten. Die indische Raumfahrtagentur Isro beförderte zunächst Satelliten ins All , die der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung des Landes zugutekämen. Das sind vorwiegend die Bereiche der Telekommunikation und Rundfunkübertragung.

Im Herbst 2008 startete eine Rakete mit der ersten indischen Mondsonde. „Chandrayaan-1“ , so der Name der Mondsonde, lieferte immerhin 10 Monate Daten. Leider brach der Kontakt dann ab. Probleme hat man auch mit den GSLV Trägeraketen, die für schwere Nutzlasten ausgelegt sind und bisher alle verunglückten. Die Gründe sind nicht bekannt, finanzielle Hintergründe werden nicht ausgeschlossen. Für 2012 muss man mit knapp 960 Mill. € auskommen. Das entspricht rund 5% des Budgets der NASA.

Doch all das hält Indien nicht davon ab, Ende 2013 eine Sonde zum Mars zu schicken. Sie soll nach 300 Tagen Flugzeit im September 2014 in eine Marsumlaufbahn eintreten. 2016 wird dann endlich der erste bemannte Weltraumflug stattfinden. Auch eine eigene Raumfähre soll entwickelt und gebaut werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s