35. Jahrestag der Raumsonde Voyager 1

In dieser Woche war Voyager 1 bereits 35 Jahre unterwegs in die Weiten des Weltraums. Es ist damit, zusammen mit Voyager 2, das am längsten arbeitende Raumfahrzeug aller Zeiten, das je die Erde verlassen hat. Dieses „Arbeitstier“ wird irgendwann das Sonnensystem verlassen und in die Heliospause weiter reisen. Als die Sonden 1977 auf die Reise gingen, konnte niemand auch nur erahnen, wie lange diese Raumgleiter funktionieren würden. Im Augenblick ist Voyager 1 über 17 Milliarden km von der Sonne entfernt. Die Technik an Bord ist entsprechend alt. Allein der Computerspeicher umfasst 68kb , jedes einfache Handy heute kann ein vielfaches davon vorweisen. Zur Datensicherung an Bord steht noch das achtspurige Tonbandgerät zur Verfügung.

Das eigentliche Ziel der Sonden waren damals die Planeten Jupiter und Saturn. Eine ganze Flut von Entdeckungen erreichte damals die Erde. Voyager 2 reiste dann in Richtung Uranus und Neptun weiter. Voyager 1 nutzte einen Schleudereffekt und lässt sich eben nun an den Rand des Sonnensystems treiben. Die Technik an Bord ist nicht mehr voll funktionsfähig. Es laufen noch Instrumente , um Magnetfelder, kosmische Strahlung und Sonnenpartikel zu untersuchen. Lediglich die Kameras sind schon lange außer Betrieb.

An Bord tragen beide Sonden bekanntermaßen je eine Gold überzogene Platte mit Musik mit sich. Des weiteren enthält sie Bilder und Grüße in verschiedenen Sprachen für den unwahrscheinlichen Fall, das intelligentes Leben in den Besitz dieser Platten kommt. Einige weitere Daten sind auch imposant. Aus heutiger Sicht hat die Doppelmission knapp 3 Milliarden € gekostet. Die nuklearbetriebenen Sonden werden mit ihrem Energiehaushalt noch bis 2020 durchhalten. Dann dürften sie bereits im interstellaren Raum fliegen.
Die Signale brauchen mittlerweile 17 Stunden bis zur Erde. Noch immer arbeiten zahlreiche Wissenschaftler an dieser Mission, aber nur noch in Teilzeit. Der Datenstrom wird von 20 Leuten analysiert. Es bleibt also spannend.

MP

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s