Raumsonde Dawn auf dem Weg zum Asteroiden Ceres

Die Raumsonde Dawn hat den Asteroiden Vesta verlassen und macht sich nun auf den Weg zum größten aller Asteroiden: Ceres. Ceres gilt eher als Zwergplanet und die Reise dorthin wird 3 Jahre dauern. Das „Verlassen“ von Vesta war schon eine Meisterleistung für den hochentwickelten Ionenantrieb und dauerte 1 Monat. Insgesamt galt das aber unter den Experten der US-Raumfahrtbehörde als Routine. Obwohl man nicht ganz sicher sein konnte, das das Manöver glatt über die Bühne ging. Der Grund dafür war das Antennensystem, das sich von der Erde wegdrehte und dafür sorgte, das es 1 Tag dauerte, bis man Gewissheit hatte, ob alles glatt ging. Immerhin reden wir hier über eine 466 Mill. Dollar Mission, die von Erfolg geprägt sein muss.

Während der Zeit in der Umlaufbahn der Vesta konnte Dawn mit interessanten Einblicken punkten. Dazu zählt unter anderem eine weitere „Furche“ auf der Südhalbkugel. Zunächst war man von einem recht eindrucksvollen Krater ausgegangen.
Die Mission , die 2007 startete, ist für die Planetenforschung von besonderem Interesse. Asteroiden enthalten ja Material, aus dem das gesamte Sonnensystem und damit auch die Erde entstanden sein soll. Ceres wird dann auch neu vermessen. Die Durchmesserangaben schwanken etwas zwischen 942km und 974km. Diese Werte gelten für den Äquator. Wir dürfen gespannt sein.

MP

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s