Beobachtungsabend vom 10. April 2011

Nachdem am Tag der Astronomie im Vogtland zwar das Wetter recht gut war, aber ein straffer Wind vorhanden war, konnte ich am 10. April endlich wieder mal beobachten. Los ging es diesmal schon am Tag, die Sonne wurde abgelichtet. Das ganze mit einem LX10 inkl. Glas Sonnenfilter. Hier zunächst ein Blick auf die so übliche Balkonsternwarte mit Blick in Richtung Westen.

LX10

Dann ging es los, nach mehreren Versuchen gelang dann doch ein brauchbares Bild der Sonne.

Sonne 10.4.2011 LX 10

Dann neigte der Tag sich zu Ende und die Sonne sich in Richtung Horizont. Hier mit 200mm Tele und mit 50mm Objektiv:

Sonne 10.4.2011-1

Die Farben, das erfuhr ich erst tags darauf, entstanden durch Saharastaub, der sich in vielen Teilen von Europa breit gemacht hatte und auch am 11. April bis Mittag noch zu sehen war.

Sonne 10.4.2011-2

Und dann war sie fast weg !

Sonne 10.4.2011-3

Nun kam zu vorgerückter Stunde noch der Mond dran, hier die besten der Bilder in Okularprojektion:

Mond 10.4.2011-1

Mond 10.4.2011-2

Mond 10.4.2011-3

Man beachte hier in Bildmitte dieses Kreuz, das schon oft beschrieben wurde , ich aber noch nie beobachtet habe und diesmal der Zufall mir diesen Blick und das Foto erlaubte.

Mond 10.4.2011-4

Mond 10.4.2011-5

Mond 10.4.2011-6

Hier der Mond mitten im Sternbild der Zwillinge.

Zum Schluss noch ein letzter Blick auf die Wintersternbilder Orion und Stier und die Plejaden.

Wintersternbilder am 10.4.2011

Marco Peuschel

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Beobachtungsabend vom 10. April 2011

  1. Siggi schreibt:

    Hallo Marco,
    sehr schöne Aufnahmen, die du da am 10. April gemacht hast. Besonders beeindruckend sind die 4 Sonnenaufnahmen mit den vielen Sonnenflecken, der Sonnenuntergang am Horizont mit dem Saharastaub und die Aufnahme mit den 3 Flugzeugspuren. Ja, Flugzeugspuren bedecken bei uns manchmal fast den ganzen Himmel, wenn sie auseinanderdriften! – Auch die Mondaufnahmen sind toll. Die dritte Mondaufnahme mit dem „hellen“ Kreuz sind vermutlich Bergrücken und in der vierten Mondaufnahme ist genau umgekehrt ein „dunkles“ Kreuz zu sehen. Ich würde denken, es könnten Täler (Senken) sein. Mir war das noch nicht bekannt, dass es solch markante Kreuze auf dem Mond gibt! Sehr schön. Herzl. Grüße Siggi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s