Astronomische Vorschau für November 2010

Sonne:

Die Deklination der Sonne nimmt nun weiter drastisch ab. Steht sie am 1.11. -14°19′ südlich des Äquator, beträgt der Abstand am 30.11. bereits -21°35′. Wir nähern uns der Wintersonnenwende.

Mond:

Er zeigt uns zu folgen Zeiten seine Phasen:
Neumond am 6.11. um 5:51 MEZ, 1.Viertel am 13.11. um 17:38 MEZ, Vollmond ist am 21.11. um 18:27 MEZ und das letzte Viertel sehen wir am 28.11. um 21:36 MEZ.

Im Perigäum seiner Bahn steht er am 3.11. um 18:21 MEZ mit 364188km und nochmal am 30.11. um 20:08 MEZ mit 369438km. Dazwischen erreicht er am 15.11. um 12:45 MEZ sein Apogäum mit 404632km

Die extremsten Deklinationswerte sind: maximale südliche Deklination mit -24°16’37″“ am 8.11. um 17:59 MEZ und nördlichste Deklination am 23.11. um 5:26 mit +24°14’08“.

Den Äquator südwärts überquert am 2.11. um 11:40 MEZ und nochmal am 29.11. um 17:27 MEZ. Die Nordwärtspassage erfolgt am 16.11. um 00:40 MEZ.

Den aufsteigenden Knoten erreicht der Mond am 9.11. um 21:14 MEZ, den absteigenden Knoten dann am 24.11.7:27 MEZ.

Merkur:

Merkur ist im November nur sehr schwierig zu beobachten. Er erreicht  am 28.11. um 7:56 MEZ eine extrem südliche Deklination von -25°51’35“. Vielleicht kann man ihn ab ca. 20. November  am Abendhimmel tief im Südwesten beobachten.

Venus: Sie baut nun ihre Morgensichtbarkeit deutlich aus.  Ab Mitte November sollte es mit einer Sichtbarkeit klappen, zu dem nimmt der Winkelabstand täglich kräftig zu.

Mars:  Er geht nur knapp eine Stunde nach der Sonne unter und ist nur unter guten Bedingungen zu beobachten. Außerdem passiert Mars den Antares am 11.11. um exakt 02:02 MEZ. Er steht dabei 3°54’50,7” nördlich, lässt sich aber schwer beobachten.

Jupiter: Ist Planet der ersten Nachtstunden und steht bei Dämmerungsbeginn schon recht hoch am Himmel. Er wird am 15. November um exakt 20:34 Uhr MEZ wieder rechtläufig und beendet seine Opposition 2010.

Saturn:  Nach seiner Konjunktion ist er wieder langsam zu beobachten am Morgenhimmel.

Uranus:  Steht weiterhin in unmittelbarer Nähe zu Jupiter und lässt sich daher weiter gut beobachten.

Neptun: Kann nach dem Ende der Dämmerung noch einige Zeit beobachtet werden. Auch er wird wieder rechtläufig. Der Umkehrpunkt wird erreicht am 6. November um genau 19:22 Uhr MEZ.

Sonstiges: Im November überholt Merkur den Mars am 20.11. um 16:54 MEZ .
Merkur steht dabei 1°39’32” südlich von Mars.

Am 5. November gibt es eine schöne Konjunktion der schmalen Mondsichel mit der Venus.  Dazu habe ich eine kleine Grafik vorbereitet, sie zeigt beide Himmelskörper um 7 Uhr MEZ für Mitteldeutschland.

Mond Venus am 5.November 2010 7 Uhr MEZ

 

Empfehlenswerte Sternbedeckungen:

Datum Zeit MEZ Eintr./Austr. Stern Höhe Mond
09.11. 16:30 E 9 Sgr 12
16.11. 21:00 E 19 Psc 41
21.11. 06:00 E Zeta Ari 12
21.11. 22:45 E 32 Tau 56
24.11. 05:00 A 1 Gem 46
24.11. 23:00 A 36 Gem 35
25.11. 21:50 A 81 Gem 15
30.11. 03:00 A 87 Leo 14

Marco Peuschel

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s